MenüKontakt

Fragen zur Radmiete

Wann wird die Rechnung erstellt und das Geld abgebucht?

Die MVGmeinRad-Rechnung wird immer zum Monatsende erstellt und am kommenden Monatsanfang von Ihrem Konto eingezogen. Dabei wird nur eine Rechnung erstellt, wenn ein Rechnungsbetrag besteht, d.h. für Monate, in denen Sie MVGmeinRad nicht genutzt haben, erhalten Sie keine Rechnung.

Kann ich ein Rad reservieren?

Nein, eine Reservierung von Rädern ist nicht möglich und ist auch in Zukunft nicht vorgesehen.

Was passiert, wenn ich die Karte verliere?

Bitte melden Sie sich umgehend in unserem Verkehrs Center am Bahnhofplatz 6A unter Telefon (0 61 31) 12 77 77 und lassen Sie die Karte sperren. Sie können sich gegen eine Gebühr von 10,- € eine neue Karte ausstellen lassen.

Wie lange kann ich ein Rad mieten?

Die Nutzungszeit ist auf maximal 24 Stunden beschränkt. Sie beginnt mit der Entnahme des Rades aus der Station und endet mit dessen Rückgabe an einer anderen oder der gleichen Station. Wird die Nutzungszeit von maximal 24 Stunden überschritten, wird Ihre Karte für den nächsten Mietvorgang automatisch gesperrt.

Können auch Minderjährige ein Rad mieten?

Kinder ab einem Alter von 14 Jahren und einer Größe von 1,40 m können auf die Karte der Eltern Räder mieten. Der Karteninhaber muss voll geschäftsfähig und deshalb mindestens 18 Jahre alt sein.

Darf ich meine Kinder mit einem Rad auf meine Karte fahren lassen?

Ja, wenn die Kinder mindestens 14 Jahre alt und mindestens 1,40 m groß sind.

Wie viele Räder kann ich mieten?

Sie können bis zu vier Räder gleichzeitig mieten. Die gemieteten Räder werden auf Ihrem Nutzerkonto summiert. Das bedeutet, dass Sie unabhängig von der Anzahl Ihrer Kundenkarten insgesamt immer nur bis zu vier Räder entnehmen können. Sollten Sie also mehrere MVGmeinRad-Kundenkarten haben, können Sie dennoch insgesamt nur vier Räder mieten.

Was ist, wenn ich ein defektes Rad aus der Station nehme und es dann wieder zurückgebe? Zahle ich dann trotzdem?

Nein. Die ersten zwei Minuten nach der Entnahme des Rades dienen Ihnen zur Überprüfung der Fahrtauglichkeit und der Verkehrssicherheit. Wenn Sie einen Defekt feststellen, stecken Sie das Rad wieder in die Station. Erst ab der dritten Minute wird Ihnen entsprechend Ihres Tarifes das Nutzungsentgelt berechnet. Wichtig: Die 30 Minuten beginnen mit der Entnahme des Fahrrads aus der Station; die zwei Minuten zur Überprüfung sind in diesen 30 Minuten enthalten.

Bitte melden Sie uns das Rad über den Menüpunkt "Defekt melden" in der Smartphone-App "MVGmeinRad" mit einem kurzen Hinweis über den Schaden, damit unser Serviceteam das Rad möglichst schnell reparieren kann. Alternativ können Sie den Defekt auch per Telefon unter (0 61 31) 12 77 77 oder melden.

RMV-Mobilitäts-Beratung

im Verkehrs Center Mainz

Bahnhofplatz 6A
55116 Mainz

24-Stunden-Telefon (0 61 31) 12 77 77
Telefax (0 61 31) 12 66 66
E-Mail verkehrscenter(at)mainzer-mobilitaet.de

Die Mainzer Mobilität auf Facebook: Soziale Medien

Öffnungszeiten 
Montag bis Freitag von 7.00 bis 19.00 Uhr
Samstag von 9.00 bis 14.00 Uhr

  • Tarif- und Fahrplanberatung des Verkehrsverbundes Mainz-Wiesbaden sowie RMV und RNN
  • Spezielle Tarif- und Fahrplanberatung (Sonderveranstaltungen und -fahrten)
  • Abonnement-Beratung
  • Erhöhtes Beförderungsentgelt
  • Fundbüro
  • Bus- und Bahnvermietung
  • Fahrradvermietsystem MVGmeinRad
Impressumzur Desktop-Version wechseln